Hi, ich bin's :-)

Mein Name ist Sandra Hinte, Jahrgang 1971, Gründerin des Blauen Campus und Erfinderin der Blue Map.

Außerdem Dipl.-Pädagogin und zertifizierte Coachin, Paartherapeutin, Mutter von zwei großartigen Jungs und einer fantastischen Tochter, Frauchen eines durchgeknallten Hundes und einer zickigen Katze, begeisterte Tennis-Spielerin und immer auf der Jagd nach guter Musik und der nächsten Sternschnuppe.

Sandra-Hinte-Coaching_2.jpg

Die Geschichte von Eva und Holger

Die beiden trafen sich das erste Mal in der Mensa. Holger stand vor ihr am Kaffeeautomaten, sie kamen ins Gespräch. Schon nach Cappuccino Nr. 2 war für Eva klar: Das ist er!

 

Holger stand wie sie auf Jazz, war witzig und redegewandt. Über die nächsten Wochen stellte sich heraus: hilfsbereit und zuverlässig noch dazu. Er vermittelte Eva eine Sicherheit, nach der sie sich zeitlebens sehnte, und wenn sie zusammen waren, fühlte es sich in Evas Bauch so warm an wie nach einem Teller selbstgemachter Kartoffelsuppe von Oma Margot.

Das Glück schien perfekt

Nach dem Studium heirateten sie, bekamen Tochter Lara und richteten es sich gemütlich ein  in ihrem Leben und im Häuschen mit Garten. Eine Familie wie aus dem Bilderbuch ...

Beziehungsberatung und Paartherapie, wenn die Phase der Verliebtheit vorbei ist

Die Krise 

 

Wann und warum die ersten dunklen Beziehungswolken aufzogen, kann Eva nicht mehr so genau sagen, doch 14 Jahre später sitzt sie mir mit herunterhängenden Schultern gegenüber und berichtet vom Streit letzte Woche:

 

»Holger sagt doch tatsächlich die Party bei unseren Freunden ab – wegen eines Fußballspiels! Wie beschissen ich mich dabei fühle, ist ihm scheinbar egal. Wenn ich mit ihm reden will, poltert er gleich los oder – fast noch schlimmer – geht wortlos aus dem Zimmer, zieht sich seine Laufschuhe an und lässt mich stehen.«

Sie zählt weitere Konflikte auf, denen sie sich hilflos ausgeliefert fühlt. Verletzt, wütend und enttäuscht sei sie. »Da ist kaum noch Nähe zwischen uns. Eine Stimmung wie im Eisfach«, erzählt sie mir blass und müde.

»Um ehrlich zu sein: Ich weiß nicht, ob ich Holger überhaupt noch liebe.«

sandra-hinte-coaching.jpg

Aber Trennung?

 

Was passiert dann mit Lara? Und dem Haus? Und Labrador Nelson? So eine lange Beziehung ... Die schmeißt man doch nicht einfach über Bord sagen auch Mutti und Freundin Paula. Vielleicht würde sie den Schritt irgendwann bereuen!?

 

In ihrem Kopf dreht sich alles: »Ich hab's so satt, bin frustriert und leer. Manchmal möchte ich einfach nur noch davonlaufen. Aber gleichzeitig schnürt es mir bei der Vorstellung zu gehen den Hals zu. Ich weiß einfach nicht weiter.«

Kennst Du diese innere Zerrissenheit?

Mit dem kostenlosen Test 'Trennung ja oder nein?' findest Du heraus, wo Ihr als Paar steht:

Was Eva und ich gemeinsam haben

 

Wie Eva kam auch ich früh mit meinem Mann zusammen (ich war gerade einmal knapp 15).

Wie Eva las auch ich in unserer Ehekrise haufenweise Fachbücher, hörte stundenlang Audiobooks (Podcasts gab's noch nicht), und wir waren bei Coaches und Therapeuten.

 

Wie Eva quälte auch ich mich eine lange Zeit mit Zweifeln und war hin- und hergerissen zwischen Trennungsgedanken und den damit verbundenen Ängsten. 

Ich bin heute friedlich geschieden. 

Unsere Trennung nach fast 30 Jahren Beziehung haben mein Ex-Mann und ich fair, respektvoll und immer mit Blick auf unsere drei Kinder gemeistert. Darauf bin ich schon ein wenig stolz; und dankbar dafür, dass wir heute wieder entspannt einen Kaffee oder ein Glas Wein miteinander trinken können.

Eva und Holger haben wieder zueinander gefunden.

 

»Es fühlt sich reifer und entspannter an. Holger bringt mich weiterhin manchmal zur Weißglut – und umgekehrt. Doch mit Hilfe der Blue Map haben wir Alternativen gefunden, damit umzugehen. Ich bin viel selbstbewusster geworden und kann meine Bedürfnisse zum Ausdruck bringen. Holger sucht nicht immer gleich seine Laufschuhe und das Weite. Endlich können wir wieder miteinander reden, lachen und unsere Nähe genießen.«

Du möchtest wissen, wie auch Du Deine Beziehungskrise mit der Blue Map überwindest? Dann schau mal hier:

blue-map-halten4.jpg

Warum ich die Blue Map erfunden habe

 

In meiner Beziehungskrise half mir vieles, was ich las und hörte.

Doch es tauchten auch immer wieder dieselben Stolpersteine auf:

  • Zu viele Köche verderben den Brei. Ich musste feststellen: das gilt auch für Ratgeber, Vorträge, Seminare, Methoden und Techniken, weil man durch zu viel Input den Blick aufs Wesentliche verliert. 
     

  • Viele Strategien hörten sich zwar toll an, ließen sich aber nur sehr eingeschränkt umsetzen: Manches davon war so praktikabel wie eine Diät, für die man bei Vollmond gepflückte Papayas aus dem Taka-Tuka-Land braucht
     

  • Was konnte man tun, wenn der Partner die Dinge ganz anders sah als man selbst oder Lösungsversuche abblockte? 
     

  • Nach einem kurzen Hoch tappten wir oft schon kurze Zeit später wieder in dieselben alten Fallen und Muster frustrierend!

Ich dachte: »Es muss doch irgendetwas geben, das auch im Alltagsstress gut umzusetzen ist und trotzdem nachhaltig hilft!?« Gab's aber nicht. 

Als ich ein paar Jahre später begann, selbst Menschen in Beziehungskrisen zu begleiten, stellte ich fest: denen geht's ja genau so! Also fasste ich einen Entschluss:

 

Eine neue Methode musste her!

beziehungskrise-meistern-blue-map.jpg

Die Idee zur Blue Map war geboren, und dieses Allround-Werkzeug sollte ...

 

» Einfach, schnell und alltagstauglich sein

» Beziehungsprobleme in der Tiefe, umfassend und dauerhaft lösen

» Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl stärken

» Für Leichtigkeit sorgen

» Spaß machen

Einige Monate später ging die Blue Map mitsamt der Online-Kurse an den Start und unterstützt seitdem Menschen wie Dich bei der Überwindung ihrer Beziehungskrise.

Das magst Du Dir genauer anschauen? Okay:

Steckbrief

1971 in Berlin geboren, verschlug es mich 1980 ins Badische.

Berufliches

 

Nach meinem Studium der Diplom-Pädagogik in Freiburg machte ich mich 1996 mit einer Werbeagentur selbstständig.

 

2015 kehrte ich zurück zu meinem ursprünglichen Herzensthema 'Menschen und Beziehungen' und absolvierte die Ausbildung zum ganzheitlichen Coach an der Akademie von Angelika Gulder.

Familie & Freizeit

 

Zuhause ist dort, wo meine Familie und Freunde sind, ich Tennis und Badminton spielen, joggen, tanzen, lachen und einfach eine gute Zeit haben kann. Und natürlich in unserem Haus am Rande von Sinzheims Reben, in dem ich wohne und arbeite – nur noch ab und zu mit meinen drei erwachsenen Kindern und immer mit Hund Gustav und Katze Daisy.

 

Daneben gibt's eigentlich nur noch einen Lieblingsort: das Meer.    

Was ich mag – und was weniger

 

Mit der Kocherei hab ich's zum Leidwesen meiner Kinder so gar nicht (ohne Thermomix wär ich aufgeschmissen), dafür esse ich umso lieber – z.B. Pizza mit Paprika, Champignons und Kapern.

 

Ich bin gut darin, Dingen eine Struktur zu geben und pragmatische Lösungen zu entwickeln (im Freundeskreis nennt man mich gerne mal »Frau Liste«). Schwerer fällt es mir manchmal, Fünfe gerade sein zu lassen – umso mehr, je wichtiger mir eine Sache ist.

 

Musik hör ich zuweilen ziemlich laut und singe schräg mit, mag spannende oder lustige Filme und Sex on the Beach (natüüürlich den Cocktail!). Laubbläser, Game of Thrones und Porsche dagegen find ich doof.

 

Ich umgebe mich gern mit offenen, ehrlichen und positiven Menschen und bin lieber im Kreis enger Freunde unterwegs als auf Großveranstaltungen. Small Talk langweilt mich schnell, und apropos Talk: Es gibt Situationen, da sollte ich einfach mal die Klappe halten – das schaff ich aber nur selten.

Sandra Hinte: Mit der Blue Map Beziehungskrisen überwinden

Mein Credo


Die schönste Beziehung ist die zwischen zwei Menschen, die ohne einander leben können, aber nicht wollen.

Meine Mission

Mit der Blue Map möchte ich Menschen wie Dir dabei helfen, ihre Partnerschaft so zu gestalten, dass sie sich wohl in ihr fühlen, oder den Mut zu finden, sie loszulassen, wenn sie dauerhaft mehr Leid als Freude bedeutet.

Am Ende sollst Du fein mit Dir und Deinem Leben sein und zu beidem authentisch und selbstbewusst »Ja!« sagen.

 

Hört sich gut für Dich an? Dann kannst Du hier mit der Blue Map und mir starten: